E.coli O104 ist offenbar Ursache der Erkrankungen in Deutschland

UPDATE: I have also written an English language article on the topic for the website  of Science magazine, ScienceInsider.

Der EHEC-Erreger, der zurzeit in Deutschland grassiert, gehört offenbar zu einem seltenen Stamm. Das haben erste Untersuchungen des Nationalen Referenzlabors für EHEC-Infektionen in Wernigerode ergeben. “Es sieht im Moment danach aus, als sei ein EHEC vom TYP O104 Ursache der Erkrankungen“, sagte mir heute Klaus Stark, Arbeitsgruppenleiter für gastrointestinale Infektionen und Zoonosen am Robert-Koch-Institut. Dieser E.coli-Typ gehört nicht zur „Fünferbande“, die üblicherweise in Europa Erkrankungen verursachen.

E.coli O104 fiel erstmals 1994 als Krankheitserreger auf. Damals erkrankten im Februar und März mehrere Menschen in Helena, Montana. Sie litten unter schweren Magenkrämpfen und blutigem Durchfall, vier von ihnen kamen ins Krankenhaus. Eine Untersuchung der amerikanischen Seuchenschutzbehörde CDC ergab später, dass E.coli O104:H21 die Ursache der Erkrankung war. Als Quelle der Infektion vermuteten die Seuchenexperten Milch. Fast alle Erkrankten tranken zu Hause Milch der selben Marke. Der Erreger konnte aber weder in der Molkerei noch bei den Kühen nachgewiesen werden. Interessanterweise waren in Montana, ähnlich wie jetzt in Deutschland, mehr Erwachsene als Kinder und mehr Frauen als Männer betroffen.