Sprossen können tödlich sein, und Radioaktivität Leben retten.

Manchmal lauert die Gefahr genau dort, wo man sie nicht erwartet. Fast 4000 Menschen haben sich in Deutschland mit dem Ehec-Erreger infiziert, mehr als 800 sind schwer erkrankt, 49 gestorben. Überträger der Keime waren offenbar Sprossen. Ausgerechnet ein Lebensmittel also, das als natürlich, gesund, gut gilt.

Ganz anders sieht es mit Radioaktivität aus. Die ist unnatürlich, gefährlich, böse. Das weiß jeder Deutsche, inzwischen sogar die ehemalige Atombefürworterin Angela Merkel. Nur geht es in der Realität eben selten zu, wie in einem Arnold-Schwarzenegger-Film, und wenige Dinge sind ganz und gar gut oder böse.

Die vermeintlich so gesunden Sprossen, egal ob von Rettich, Radieschen, Linsen oder (mehr …)